Ortsverband B90/DIE GRÜNEN stellt die Weichen für die Kommunalwahl im September und die nächste Ratsperiode

Die Mitgliederversammlung des Ruppichterother Ortsverbandes wählte im Mai einen neuen Vorstand. Mit Holger Zacharias übernimmt ein neues Mitglied der Grünen den Posten des Sprechers. Er folgt auf Sarah Zordel, die langjährige Sprecherin des OV.

Holger Zacharias ist Glasermeister, im Sauerland geboren und seit 2013 in Ruppichteroth ansässig. Er hat sich im letzten Jahr entschlossen, die Arbeit der Grünen zu verstärken. Jetzt übernimmt er auch sichtbar Verantwortung und bereitet zusammen mit dem Grünen-Team den Wahlkampf vor. Ganz deutlich formuliert er aber: „Ja, klar, wir Grünen wollen einen guten Wahlkampf machen und wir wollen die Menschen in der Gemeinde überzeugen, dass es richtig ist, die Grünen zu stärken – aber: wir arbeiten nicht vorrangig um Wahlen zu gewinnen, wir arbeiten dafür, dass wir alle gemeinsam eine gute Zukunft haben.“

Mit Ellen Sieber, hat er eine „erfahrene Grüne“ als Stellvertreterin an der Seite. Ellen steht für Kontinuität, Beharrlichkeit und Ausdauer – mit nahezu 20 Jahren Erfahrung in konkreter Ratsarbeit vor Ort.

Ebenso noch recht neu im Kreis der Ruppichterother Grünen ist der Unternehmer Karl Hessing. Er hat die Position des Beisitzers übernommen. Er lebt seit 2013 in Winterscheid und führt eine Kochschule in Köln. „Ich war lange Zeit politikverdrossen und schimpfte „auf die da oben“, aber jetzt habe ich mich entschlossen, aus dieser Ecke raus zu gehen. „Tu was“ habe ich gesagt. Und mit den Themen Umwelt, Natur, soziale Gerechtigkeit und Klimaschutz fühle ich mich im Kreis der Grünen richtig positioniert und freue mich auf die Arbeit im OV.“

Werner Hainke, Fraktionsvorsitzender der Grünen und langjähriges Ratsmitglied sowie Amir Höger, sachkundiger Bürger im Rat der Gemeinde, verstärken das Team auf den Positionen des Kassierers und des Schriftführers.

Autorin: Ruth Kühn

Verwandte Artikel